Leistungen

Anstrich- und Tapezierarbeiten

Unsere Leistungen im Bereich Maler und Tapezierarbeiten beinhalten Oberflächenbeschichtungen im Innen- und Außenbereich: Decken-, Wand-, und Fassadenflächen.

 

Tapezieren:

Die Verarbeitungsmaterialien reichen von der einfachen Raufasertapete, Tapetenkollektionen namhafter Hersteller und Designer von klassisch bis modern, über Vlies- und Glasfasertapeten, bis hin zu anspruchsvoller textiler Wandbekleidung.

 

Malerarbeiten:

Umfassen das Streichen und Beschichten von Wänden, Decken, Fenstern, Türen und vielem mehr. Zur modernen Oberflächengestaltung, gehören:

  • der normale Anstrich

  • Farbkompositionen

  • Lasur-,Schwamm- und Spachteltechnik

Selbstverständlich beraten wir Sie individuell und umfassend bei der Neugestaltung Ihrer Räume und garantieren eine reibungslose und rasche Durchführung der Arbeiten.

Wärmedämm-Verbund-System

Das Wärmedämm-verbundsystemen (abgekürzt WDVS oder WDV-System) ist ein System zum außenseitigen Dämmen von Gebäudeaußenwänden.

Das Dämmmaterial wird bei WDV-Systemen in Form von Platten oder Lamellen mit Hilfe von Klebstoffen und/oder Tellerdübeln auf dem bestehenden Untergrund (Ziegel, Kalksandstein, Beton usw.) befestigt und mit einer Armierungsschicht versehen. Die Armierungsschicht besteht dabei aus einem Armierungsmörtel (dem so genannten Unterputz), in dem ein Armierungsgewebe eingebettet wird. Das Armierungsgewebe findet sich immer im oberen Drittel der Armierungsschicht.

Zum Abschluss wird ein Außenputz (auch Oberputz genannt) auf die Wand aufgetragen, der je nach Anforderung oder gestalterischen Aspekten noch gestrichen werden kann.

Fassade

Bei allen Fassadenarbeiten beraten wir Sie gerne. Angefangen bei der Analyse des Fassadenuntergrundes über die Beratung geeigneter Sanierungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel die Fassadendämmung, bis hin zur Auswahl an hochwertigen Materialien für den Fassadenanstrich oder den Fassadenputz.

 

Folgende Dienstleistungen haben wir im Bereich der Fassaden:

Putzfassade

Eine klassische Variante ist der Putz. Dabei gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichen Putzen und Putzsystemen.

  • Mineralische Putze, z.B. der Kalkputz. Er ist wasserdampf- und kohlendioxiddurchlässig, enthält keine gesundheitsgefährenden Hilfsstoffe. Mineralische Edelputze eignen sich für jeden Untergrund und zeichnen sich durch ihre Widerstandsfähigkeit aus. Dabei lässt die Oberfläche die Wände atmen.

  • Silikonharzputze – lange Haltbarkeit, durchlässig für Wasserdampf und Kohlendioxid, Wasser von außen wird abgewiesen, daher guter Schutz vor Algen und Pilzen.

  • Organische Putze, auch Dispersionsputze genannt, sind in ihrer Gestaltungsmöglichkeit anderen Putzen überlegen. Sie sind widerstandsfähig, weisen Wasser gut ab, haben eine große Auswahl an Farben, Körnungen und Strukturen.

  • Silikatputze – besonders beliebt, da sie sehr haltbar und resistent gegen Wittungseinflüsse sind. Der Silikatputz kann im Innen- und Außenbereich verwendet werden und eignet sich für viele Untergründe, u.a. auf Wärmedämmverbundsystemen.

  • Putze mit Lotuseffect – dank der wasser- und schmutzabweisenden Oberfläche, bleibt die Fassade trocken und sauber. Mikroorganismen wie Schimmelpilze finden keinen Nährboden. Durch die hohe Wasserdampfdurchlässigkeit fördert dieser Putz den Erhalt einer langlebigen Fassade und ist sehr gut geeignet als Schlussbeschichtung von Fassadendämmsystemen.

Eine Putzfassade bietet unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten. So verleiht schon die Oberflächenstruktur der Fassade seine eigene Optik. Es gibt verschiedene Strukuren, von ganz grob bis ganz fein, wie z.B. die Kratzputzstruktur, die Rillenputzstruktur oder den Modellierputz.

Der Fassadenanstrich

Putzfassaden benötigen im Schnitt etwa aller 10 Jahre einen neuen Anstrich. Die Haltbarkeit hängt von den Wettereinflüssen, dem Untergrund und der Qualität der Farben ab.
Je nach den vorhandenen Gegebenheiten der Fassade wird die Fassadenfarbe ausgewählt. Es gibt drei Hauptgruppen von Farbe.

1. Die Silikatfarbe – mineralisch

Diese witterungsbeständige Farbe ist Wasserdampfdurchlässig und wirkt feuchteregulierend. Sie bildet aufgrund des hohen pH-Wertes einen guten Schutz vor Schimmel,- Algen- und Pilzwachstum. Gerne wird diese Farbe bei denkmalgeschützen Gebäude verwendet. Durch den chemischen Prozess der Verkieselung verbindet sie sich nahezu unlösbar mit den Untergrund und schützt so vor Verwitterung. Die Farbauswahl ist bei den Silikatfarben begrenzt.

2. Die Dispersionsfarbe – organisch

Sie ist wasserabweisend und kann auf nahezu jedem Untergrund eingesetzt werden. Die weiteren Vorteile sind der niedrige Preis, eine gute Umweltverträglichkeit und einfache Verarbeitung sowie eine große Auswahl an Farbtönen, welche auch kräftig sein können.

3. Die Siliconharzfarbe

Diese Fassadenfarbe, welche auf Silicium basiert, vereint die positiven Eigenschaften von mineralischen und organischen Bindemitteln – sie ist wasserabweisend und wasserdampfdurchlässig, verfügt über einen gewissen Selbstreinigungseffekt. Allerdings gibt es nur eine eingeschränkte Farbauswahl und die Siliconharzfarben sind im Vergleich zu den Silikat- und Dispersonsfarben etwas teurer.

Please reload